Trainer des Karate-Dojo Winsen

Rudolf Preuß

Karate seit 1986,

1. Dan1993,  

2. Dan 1997,

3. Dan  2002,

4. Dan 2007,

5. Dan 2013

Abteilungsleiter seit ca1993,  Dojoleiter seit 2014

Prüfer B

Trainer B Leistungssport

Erwachsenentraining seit  1991 ca.

Trainer für die Erwachsenen an allen Wochentagen außer Donnerstags.

 2004 bis 2017  Landeskadertrainer Kata für Schleswig-Holstein.

Seit 2018 Landeskadertrainer Kata für Niedersachsen.

 

 

Wieso Karate und wie ich dazu gekommen bin:

 

An Kampfkunst hatte ich damals gar nicht gedacht. Bis auf meine sportliche Anfangszeit beim Turnen und später Leistungsturnen, bin ich bis 1986 eigentlich immer einem Ball "hinter hergelaufen" . Über Volleyball, Fußball, Handball, Badminton, Tennis.... kam ich nur durch Zufall zum Karate.

Ein damaliger Fußballfreund wollte mit Karate beginnen und fragte mich, ob ich auch daran Interesse hätte. Da ich an dem Abend noch keinen Termin/ Training hatte, sind wir dann gemeinsam zu dem Training, ohne dass ich irgendwelche Erwartungen hatte.

Wir gingen ab dann regelmäßig zum Training, wobei mein "Kumpel" als Orangegurt dann mit Karate wieder aufgehört hat.

Richtig "Klick" gemacht hat es bei mir nach meiner Grüngurtprüfung. Ab dann habe ich keine Trainingseinheit mehr ausgelassen für mehrere Jahre (ich kann mich weder an Krankheits-, Verletzungsausfälle oder ähnliches erinnern).

Die Faszination war über eine sehr lange Zeit ganz einfach die Intensität mit der man Karate trainieren kann. Immer wieder an sich selbst feilen, Techniken auch noch nach so langer Zeit weiter entwickeln zu können und immer wieder Schwächen an sich selber zu entdecken und diese wegtrainieren zu wollen und zu können (meistens). Dies ist mittlerweile eine meiner großen Motivationen.

Weiterhin ist es, mittlerweile b in ich in der Funktion als Trainer tätig,  schön zu sehen, wenn man eine Trainingseinheit leitet und die Teilnehmer mit hoher Motivation und Engagement trainieren, dass ich sie  gezielt fordern und fördern kann.

 

 

Britta Preuß

 

Am 16.06.1992 erfüllte sich mein großer Wunsch: Meine erste Karatestunde. Kaum angekommen, überkam mich ein Gefühl der Unsicherheit. Das sollte noch einige Wochen anhalten. Doch nach meiner ersten Gürtelprüfung zum 9. Kyu wuchs meine Sicherheit und die Freude an dieser Kampfkunst.

Nach weiteren acht Kyuprüfungen (Gürtelprüfungen von weiß - braun ) teilte mir mein Trainer mit, dass ich am 14.02.1999 meine Prüfung zum 1. Dan (1. Meistergrad = Schwarzgurt) ablegen dürfe. Diese Erlaubnis allein war schon eine Auszeichnung. Es hieß für mich, mein Weg hatte eine wichtige Station erreicht und konnte nun auf einem neuen Level weitergehen. Das schließt immer das stetige Arbeiten an den Techniken aber auch an der geistigen Haltung ein. Der Körper ist nur bereit für diese Anstrengungen und der Vervollkommnung der Tritte, Schläge und vor allem Abwehrtechniken, wenn der Geist offen und bereit dazu ist. Das wurde mir in der unmittelbaren Vorbereitungszeit zur Prüfung nochmals bewusst. Bis heute zeigt mir das Training, wo meine Grenzen sind und welche ich davon bereit und fähig bin zu überwinden. Auch meine weiteren Dan-Prüfungen haben diesen Prozess immer wieder intensiviert.

Die Schwerpunkte können bei jedem anders liegen. Meine liegen darin, dieser Kampfkunst mit all seinen technischen Genauigkeiten und der Haltung von Respekt, Demut und Bereitschaft gerecht zu werden.

In meiner Aufgabe als Trainerin hoffe ich, vor allem diese Haltung weiter geben zu können. 

 

 

 

 

 

 

 

Devis Rosolen

-Karate seit 1990

-Mitglied im Karatedojo Winsen seit  1.4.1990

-Mitglied  DKV seit: 01.04.1990

-Mitglied SCI/FIKTA seit: 01.03.2010

-1.DAN SCI/FIKTA: 15.09.2012 (M°Shirai - M°Fugazza) 

 -2.DAN SCI/FIKTA: 29.10.2016 (M°Shirai - M°Fugazza)

 

-1. Dan Ju Jutsu,  Jujutsu im TSV-Winsen seit 2010

 

Als langjähriges Mitglied dieses Dojos ist es mir ein Anliegen,  meinen Mittrainierenden meine Erfahrungen mitzuteilen.  Ich möchte ihnen helfen sich zu verbessern.

 

 

 

 

 

shirley Saß

Karate seit Jan. 2017

5.Kyu Karate

2. Kyu Ju Jutsu (Seit 2012)

Selbstschutztraining im MTV Luhdorf Roydorf seit 2010

 

Meinen ersten Kontakt mit "Kampfsport" hatte ich während meiner Ausbildung zur staatl. anerk. Erzieherin, in Form eines Selbstschutzkurses welchen ich zu der Zeit als Betreuerin im Jugendzentrum begleitete.

2003 folgte ein Frauen-Selbstschutzkurs

seit 2010 ca. Selbstschutz/Muai Thai Boxen

 

Ich bin angekommen.

Nach einer doofen Verletzung beim Ju Jutsu kam ich zum Karate.. das war eine große Umstellung im Training. Nach kurzer Zeit, durch supertolle Trainingshilfe von Devis und Rudolf,  habe ich mit voller Überzeugung JA sagen können zu dieser faszinierenden Sportart. Bereits nach 3 Monaten und viel auswendig lernen und üben war ich gefangen genommen.

Viele Trainingseinheiten, viele Lehrgänge ließen mich vorankommen.. ein toller Weg.

Ich wünsche mir diese Begeisterung auf die Jugendlichen und Kinder übertragen/ sie weitergeben zu können und auch von ihnen zu lernen.

 

 





 

Wir freuen uns auf tolles Training mit euch.

 

 

Kindertrainerinnen

Shirley Saß und Britta Preuß

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Termininfo:

ABGESAGT 09. Mai 2020            Lehrgang in Achim mit R. Preuß

ABGESAGT 21-23.Mai 2020    Kata Special Maintal   abgesagt

ABGESAGT 30. Mai 2020   Lehrgang mit M. Gehre und R. Preuß

                                                             in Winsen  fällt leider aus. 

ABGESAGT 3.-7.8.20 Gasshuku in Meppen

 

Kontakt

 Abteilungsleiter

Rudolf  Preuß

dojo-preuss@gmx.de

0176-34587269

Allgemeine Info/Kontakt-Trainerteam

info@karatedojowinsen.de