Trainer des Karate-Dojo Winsen

Rudolf Preuß

Karate seit 1986,

1. Dan1993,  

2. Dan 1997,

3. Dan  2002,

4. Dan 2007,

5. Dan 2013

Abteilungsleiter seit ca1993,  Dojoleiter seit 2014

Prüfer B

Erwachsenentraining seit  1991 ca.

Trainer für die Erwachsenen an allen Wochentagen ausser Donnerstags.

 2004 bis 2017  Landeskadertrainer Kata für Schleswig-Holstein.

Seit 2018 Landeskadertrainer Kata für Niedersachsen.

 

 

Wieso Karate und wie ich dazu gekommen bin:

 

An Kampfkunst hatte ich damals gar nicht gedacht. Bis auf meine sportliche Anfangszeit beim Turnen und später Leistungsturnen, bin ich bis 1986 eigentlich immer einem Ball "hinterhergelaufen" . Über Volleyball, Fußball, Handball, Badminton, Tennis.... kam ich nur durch Zufall zum Karate.

Ein damaliger Fußballfreund wollte mit Karate beginnen und fragte mich, ob ich auch daran Interesse hätte. Da ich an dem Abend noch keinen Termin/ Training hatte, sind wir dann gemeinsam zu dem Training, ohne dass ich irgendwelche Erwartungen hatte.

Wir gingen ab dann regelmäßig zum Training, wobei mein "Kumpel" als Orangegurt dann mit Karate wieder aufgehört hat.

Richtig "Klick" gemacht hat es bei mir nach meiner Grüngurtprüfung. Ab dann habe ich keine Trainingseinheit mehr ausgelassen für mehrere Jahre (ich kann mich weder an Krankheits-, Verletzungsausfälle oder ähnliches erinnern).

Die Faszination war über eine sehr lange Zeit ganz einfach die Intensität mit der man Karate trainieren kann. Immer wieder an sich selbst feilen, Techniken auch noch nach so langer Zeit weiter entwickeln zu können und immer wieder Schwächen an sich selber zu entdecken und diese wegtrainieren zu wollen und zu können (meistens). Dies ist mittlerweile eine meiner großen Motivationen.

Weiterhin ist es mittlerweile schön zu sehen, wenn man eine Trainingseinheit leitet und die Teilnehmer mit hoher Motivation und Engagement trainieren und man sie vielleicht ein bisschen motivieren kann.

 

 


Tschüß  KVSH,

Michael Dück 5.Dan ,links im Bild, mit

Thoralf Altenburg

(neuer Kata Landestrainer

für den KVSH )

Verabschieden

Rudolf Preuß nach 13 Jahren als

Kata Landestrainer KVSH.

 

 

Seit Jan. 2018 trainiert  er den Landeskader des KVN.

 


Hannelore   Bubbel

Karate seit Ende 1998

Kindertraining seit 2008  (dies ist also mein Jubiläumsjahr)

1. Dan 2010

 

Ich habe eine Sportart gesucht, bei der ich durch Ablegen von Prüfungen meinen Leistungsstand darlegen kann. Auch der ganzheitliche Ansatz des Karate, wie in den 20 Regeln des Shotokan beschrieben, hat mich fasziniert. Körper und Geist werden gleichermaßen gefordert.

Mir macht es  viel Freude diese Werte auch an die Kinder weiter zu geben. Es ist schön, an ihrem wachsen  der Persöhnlichkeit, beteiligt zu sein.

 



 

Wir freuen uns auf tolles Training mit euch.

 

 

 

 

 

Niemand muss schlecht sein,

 

um besser werden zu wollen.

 

Sei dabei.

Zum Vormerken:

 

Karate-Sommer-Seminar in den Hamburger Sommerferien.

6. Termin ist der 11.8.18 im Budo Centrum der Polizei Carl-Cohn-Straße 41

Siehe Terminsammlung KSS  www.karate-breitensport.de

25.8.18 Sommersause

1.9.18 Bundestrainer E.Karamitsos in Harburg

20.10.18 S.Mansouri und S.Hartl in Halstenbek

 27.10.2018 Lehrgang M.Gehre,R.Preuss !!!!!

17.11.18 Kensho Kata Kai in Lüneburg

Karfreitag/Ostersamstag 2019 Lehrgang in Buchholz

Kontakt

Rudolf Preuß Abteilungsleiter

dojo-preuss@gmx.de

0176-34587269